Shooting Vorbereitung

An dieser Stelle möchte ich Ihnen nützliche Tipps zum Vorbereiten auf das Fotoshooting geben.

Generell zu beachten:
mindestens 1 Woche – je nach Hauttyp vor dem Shooting keine Sonnenbank benutzen, da die Pigmente unter der Haut einige Tage brauchen, bis sie die Bräune gleichmäßig wiedergeben. Hält man sich nicht daran, können die Bilder fleckig, was gerade bei schwarzweiß Bildern nicht sehr vorteilhaft ist oder die Haut bei Farbbildern rötlich aussehen. Starke Sonnenbelichtung lässt grundsätzlich Ihre Haut älter aussehen.

Das Thema Körperpflege sollte eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein, es hat aber einen Grund warum ich das hier erwähne. Generell bitte frisch geduscht zum Shooting erscheinen! Augenbrauen, Damenbart, Achseln, Beine und Bikinizone bitte bereits am Vorabend frisch zu pflegen – nicht noch morgens frisch rasieren oder zupfen, denn das endet oft in Rötungen oder Pickeln! Halten Sie bitte Abstand davon noch morgens vor dem Shooting neue Experimente zu starten, wie das erste Mal färben, rasieren, wachsen oder epilieren.

Ein unbedingtes Muss sind hohe Schuhe! Hoch in dem Sinne heißt Absätze ab 8 cm. Besser sogar mehr. Sie müssen damit im Studio keinen Marathon laufen und auch nicht viel gehen, aber hohe Schuhe strecken den Fuß und tragen zur eleganten Haltung maßgeblich bei. Genauso wichtig sind Nylons (Strümpfe und Strumpfhosen), die einen ebenmäßigeren Teint am Bein zaubern, sowie kleinere Hautunebenheiten ausgleichen können.

Fotoshootings inkl. Make Up & Hairstyling:
Gerne dürfen Sie frisch gestylt zum Shooting erscheinen, was Ihre Haare betrifft. Ansonsten bitten wir die Haare am Vorabend zu waschen, da diese dann leichter frisierbar sind bzw. sich leichter und dauerhafter in eine Frisur verwandeln lassen.

Ansonsten auf jeden Fall beim Shooting mit Visagistin, ungeschminkt zum Shooting zu kommen. Nutzen Sie eine große Sonnenbrille oder ähnliches, aber bitte kommen Sie ungeschminkt! Normales Makeup ist für ein Fotoshooting nicht ausreichend! Abschminken hinterlässt immer unschöne Rötungen! Und Bei-Schminken ist fehlerfrei nicht möglich! Wenn sie ein ganz spezielles Design z.B. bei den Augen oder Lippen haben möchten mit Ihren eigenen Farben, dann dürfen sie gerne nach dem Auftragen der Grundierung an sich selbst Hand anlegen.

Bitte bedenken Sie: Dunkle Augen mögen zurzeit hipp sein, jedoch eignen sich diese nur ganz selten zu schönen Aufnahmen. Lassen Sie sich von unserem Profi beraten!

 

Portraits und Ganzkörperportraits

Bleiben Sie sie selbst! Versuchen Sie sich nicht zu verstellen oder jemand anderes zu sein. Tragen Sie auch beim Fotoshooting die Kleidung, die Sie sonst auch tragen bzw. in der Sie sich wohl fühlen. Besonders Evergreens wie Jeans mit Tshirt oder Top sind immer angesagt.

Beautyportraits

Hier sind gewisse Gesichtsausdrücke gefragt. Versuchen Sie sich im Vorfeld die Zeit zu nehmen um vor dem Spiegel ein paar Mimiken einzustudieren bzw. versuchen Sie zu schauspielern und aus sich raus zu gehen. Das wird beim Shooting von Nutzen sein. Lernen Sie z.B. arrogant, verträumt, verführerisch etc. zu schauen.

Fashionbereich

Enganliegende Kleidung (z.B. Korsagen), wirkt auf Fotos oft vorteilhaft, gerade auch bei etwas Fülligeren. Abstand sollte man zu weiten oder wadenlangen Kleidern halten, da diese sehr unvorteilhaft wirken bzw. viel Zeit benötigen bis Fotos mit der gewünschten Wirkung entstehen. Im Fashionbereich können Sie moderne Kleidung wählen oder auch Kleidungsstücke kombinieren, die sie im Alltag evtl. so nicht tragen würden. Auf Fotos sieht sowas immer gleich ganz anders aus. Vergessen Sie nicht einige Accessoires mitzubringen, z.B. eine Sonnenbrille neckisch im Mundwinkel oder einen Blazer gekonnt über die Schulter geschwungen macht direkt ein viel lebendigeres Bild.

Erotikfotos

Bei Erotikfotos ist eine entsprechende Kleidung zu beachten. Zusammenpassende Wäschesets sind bei den Damen immer zu empfehlen. Wenig Sinn machen hier weite Kleidungsstücke wie Nachthemden. Hingegen wirken Korsagen Figur betont und vorteilhaft. Bei der Wahl der Dessous sollte man Geschmack zeigen und ggf. noch einmal mit der Freundin oder dem Liebsten einkaufen gehen. Ausgewaschene oder verfärbte Unterwäsche sollten daheim gelassen werden. Weiß und schwarz passt zwar immer, aber auch Mut zu Farben kommen gut zur Geltung und bringen den nötigen Kontrast ins Bild. Gerne setzten wir Sie auch in ungewöhnlichen Outfits sexy in Szene,  z.B. im Trikot der Mannschaft Ihres Liebsten oder im Handwerkeroutfit mit Schraubenschlüssel oder Bohrmaschine  – lassen Sie sich von den Vorlieben Ihres Liebsten oder Ihrer Liebsten inspirieren!

Aktfotos

Hier sollten Sie darauf achten, dass Sie vor dem Shooting nur lockere Kleidung tragen, so dass es keine Abdrücke von BH, Slip oder Socken entstehen. Oft steht der Wunsch nach tollen Fotos im Raum und man möchte sich diesen Wunsch nach dem Urlaub erfüllen, da man dann schön braungebrannt und gut erholt ist. Wenn es sich aber um Akt oder Erotikfotos handelt ist meine Empfehlung diese Fotos vor dem Urlaub machen zu lassen, denn sonst gibt es oft Bikinistreifen, Flecken oder Rottöne, die sehr deutlich auf den Fotos zu sehensein werden.

Beim Fotoshooting

Wir geben Ihnen jederzeit gerne Hilfestellungen und wir setzen Sie mit wenigen aber wichtigen Instruktionen ins richtige Licht. Zusammen werden wir mit vielen verschiedenen Posen und Mimiken arbeiten, um eine große Auswahl an unterschiedlichem Bildmaterial zu bekommen. Somit haben Sie hinterher beim Aussuchen eine gute Auswahl an Fotos und können sich hier Ihre Lieblingsfotos raus suchen.