Wann immer Sie eine Idee oder ein neues Geschäftskonzept testen möchten, erscheint es sinnvoll, in der Freizeit zu starten und von dort aus zu expandieren. So war auch mein Gedanke und so testete ich die Vorgehensweise.

So war das Ziel des Test-Workshops, jedem einzelnen Fotografen dabei zu helfen, seine Vision zu verwirklichen, indem er seine Fähigkeiten erweiterte und meine Unterstützung für die Techniken und den kreativen Prozess verstand. Ich bin mit talentierten Freunden aus der Model und Hobbyfotografen Szene gesegnet, also war es einfach, Interessierte für das Thema zu finden. Tatsächlich konnten wir sogar Fotoshootings mit mehreren verschiedenen Charakteren planen!

Ich hatte mich also entschlossen, einen Schritt weiter zu gehen und erstmal einen zweitägigen, allumfassenden Fantasy-Kunstworkshop mit Thema zu gestalten, der sich auf den gesamten Prozess konzentriert, von der Planung bis zur Retusche mit einem sehr praktischen Ansatz. Das Ziel war, meine Herangehensweise an das Erstellen von Bildern zu zeigen und zu erklären, indem ich den Prozess in kleinere Teile aufteilte: Idee, Recherche, Sammlung von Fotos, Grafiken, Skizzen, Farben, Materialien und Begriffen um Emotionen bzw. die Atmosphäre zu beschreiben, Fotoshooting, Retusche. Alle Teilnehmer begannen mit ihrer eigenen Vorstellung von einem Bild und der erstellten Vision eines Fotos, um das Gesamtbild und das Gefühl zu präsentieren, das sie zu erreichen versuchten. Das Fotoshooting wurde mit groben Skizzen des Rahmens geplant und mit mir realisiert, assistierend mit den Lichtern, farbigen Filtern und Posen.

Die Idee und die dazu erstellte Sammlung halfen mir auch, die einzelnen Fotografen in der Retusche zu führen. Ich dachte mir, dass dieser Workshop für mich einfach wäre (ich habe nicht den Druck, mein eigenes Bild zu schaffen, während andere zusehen), aber ich habe mich geirrt. Ich bin den ganzen Tag von Person zu Person herumgelaufen, weil jedes einzelne Bild, das erstellt wurde, anders war und auch andere Techniken erforderte, um zu diesem bestimmten Aussehen zu gelangen.

Nach einem langen Tag der Retusche konnten die meisten Bilder präsentiert werden und ich konnte endlich vor Erleichterung seufzen: Jeder einzelne Fotograf in der Werkstatt hatte sich klar auf ein neues Level geschoben und konnte realisieren, was er sah, als wir anfingen. Wichtig war auch, dass ich die Atmosphäre der Inklusivität, des entspannten Urlaubs und der inspirierenden Teamarbeit schaffen wollte, was nicht unbedingt einfach ist, da die meisten Fremden sich zum ersten Mal treffen. Ich freue mich sagen zu können, dass es dem Workshop gelungen ist, offensichtlich mit Hilfe von vielen Pausen in unberührter Dürener Natur (smile) und Tonnen von gutem Essen. Die Menschen sind der Schlüssel zu diesen Workshops, und wieder einmal war ich positiv überrascht vom Teamgeist und der Unterstützung, die die Gruppe mit mir und anderen teilte.

… siehe unser Angebot